Hund hat Plastik gefressen: Diese erste Hilfe Tipps helfen

Verpackungen, Plastiktüten oder Teile eines Hundespielzeugs aus Plastik: für Hunde stellt Plastik eine tägliche Gefahr im normalen Alltag dar. Auch wenn Dein Hund nur ein kleines Stück Plastik gefressen hat, kann die Luftröhre verschlossen oder der Verdauungstrakt geschädigt werden.

Werbung:
Welpentraining mit Martin Rütter
Das geniale Buch für jeden neuen (und alten) Hundebesitzer vom Hundeprofi Martin Rütter.

Letzte Aktualisierung: 29.11.2021 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Noch höher ist das Risiko, wenn der Vierbeiner eine ganze Tüte oder ein großes Stück Plastik gefressen hat. Du solltest daher immer vor der Anwendung von Hausmitteln einen Tierarzt kontaktieren.

Was tun, wenn der Hund ein kleines Stück Plastik gefressen hat?

Auch kleine Stücke Plastik können Probleme verursachen. Sind die Teile scharfkantig, verletzen diese den Mund, die Speiseröhre oder den Magen und Darm des Hundes.

Fetzen von Plastiktüten sind an der Oberfläche beschichtet. Bei der Verdauung löst sich die Beschichtung und verursacht Vergiftungssymptome.

Wenn das Plastikstück noch im Mund deines Hundes steckt

Kontrolliere die Zähne des Hundes und entferne in den Zahnzwischenräumen steckende Plastikteile. Kleine Stücke aus Plastik wickeln sich auch gerne um die Zunge.

Die Durchblutung des Zungenmuskels ist gestört. Untersuche immer besonders sorgfältig die Unterseite der Zunge und den hinteren Zungengrund.

Hier bleiben Plastikteile besonders gerne hängen. Versuche diese vorsichtig mit den Fingern zu entfernen. Gelingt Dir das nicht, muss ein Tierarzt das Plastik entfernen.

Plastik bleibt im Kehlkopf hängen

Wickelt sich das Plastik um den Kehldeckel, kann Dein Hund nicht richtig atmen. Versuche das Teil zu entfernen. Gelingt Dir das nicht, muss der Hund sofort zu einem Tierarzt gebracht werden.

Ein kleines Stück Plastik liegt im Magen oder Darm

Dein Hund hat ein kleines Stück Plastik gefressen. Dann wird dieses wahrscheinlich auf natürlichem Weg wieder ausgeschieden.

Gib Deinem Hund Sauerkraut, damit das Plastik gut eingehüllt durch den Darm gleiten kann.

Das Plastik ist beschichtet

Die Beschichtung von Plastik enthält Stoffe, die für Deinen Hund gefährlich sind. Auch wenn Du noch keine Symptome einer Vergiftung bemerkst, solltest du den Hund zu einem Tierarzt bringen.

Welche Folgen hat das Fressen von Plastik für Deinen Hund?

Welche Folgen das Fressen von Plastik für den Hund hat, hängt von der Größe des gefressenen Plastiks ab.

Folgen, wenn das Plastik im Hundemaul war

Plastikteile können sich zwischen den Zähnen einspießen. Sie üben Druck auf das Zahnfleisch aus und verursachen eine Entzündung des Zahnfleischs.

Werbung:

Letzte Aktualisierung: 29.11.2021 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Der Schmelz der Zähne wird durch die Ansiedlung von schädlichen Bakterien geschädigt.

Wickelt sich das Plastik um die Zunge des Hundes, kann der Zungenmuskel nicht mehr mit Blut versorgt werden. Die Zunge schwillt an und stirbt ab.

Das Plastik steckte im hinteren Gaumen deines Hundes

Bleibt das Plastik im hinteren Bereich des Rachens stecken, kann der Hund nicht mehr r
richtig schlucken und atmen.

Folgen, wenn Plastik im Hundemagen war

Hat das Plastikteil die Speiseröhre passiert, ohne Verletzungen zu verursachen, liegt es erst einmal im Magen. Es reizt die Magenschleimhaut und verursacht Übelkeit und Erbrechen.

Scharfe Kanten können in die Schleimhaut schneiden und einen Magendurchbruch verursachen.
Wird das Plastik nicht durch einen Tierarzt unter Narkose mit einem Endoskop entfernt, kann es in den Darm gleiten.

Bei harten und spitzen Plastikstücken besteht die Gefahr, dass der Darm verletzt wird. Darminhalt kann in die Bauchhöhle fließen und eine Peritonitis (Entzündung des Bauchfells) verursachen.

Durch die Bewegungen des Darms werden die Stücke zusammengeschoben. Sie bleiben an engen Stellen des Darms stecken und verschließen den Darm.

Die normale Darmtätigkeit kann nicht mehr durchgeführt werden. Der Futterbrei bleibt vor dem Hindernis stecken. Durch die Gärung bilden sich große Mengen an Gas.

Durch den Druck des Fremdkörpers entzündet sich die Darmwand und stirbt schließlich innerhalb von wenigen Stunden ab.

Folgen von Plastikteile im After des Hundes

Die Plastikteile sind am Ende des Darms angelangt. Kleine Stücke werden einfach mit dem Kot ausgeschieden.

Handelt es sich um ein längeres Stück einer Plastikschnur, fädelt sich der Darm durch die Peristaltik (Darmbewegungen) an der Schnur auf. Die Darmwand wird verletzt.

Das sind die richtigen Erste Hilfe Maßnahmen

Die erste Hilfe Maßnahmen hängen davon ab, ob Du beobachtet hast, wie Dein Hund das Plastik gefressen hast.

Du hast gesehen, wie der Hund das Plastik gefressen hat

Öffne den Mund des Hundes und entferne Stücke, die noch im Mund liegen.
Kontaktiere einen Tierarzt und frage nach den weiteren Maßnahmen.

Hat der Hund sehr kleine Teile gefressen, fütterst Du ihm am besten Sauerkraut.

Hat Dein Vierbeiner ein Stück beschichtetes Plastik gefressen, verabreichst Du ihm Tierkohletabletten, damit die Giftstoffe und Weichmacher der Beschichtung nicht in das Blut aufgenommen werden. In diesem Fall solltest Du den Hund immer zu einem Tierarzt bringen.

Du hast nicht gesehen, wie der Hund das Plastik gefressen hat

Dein Hund verhält sich seltsam und Du hast den Verdacht, dass er Plastik gefressen hat. Dann kontaktiere immer sofort einen Tierarzt und besprich die weiteren Maßnahmen.

Äußert der Hund Schmerzen, erbricht er immer wieder oder hat sogar Fieber, handelt es sich um einen Notfall. Der Vierbeiner muss sofort in eine Klinik gebracht werden.

Sauerkraut hilft, wenn der Hund Plastik gefressen hat

Hat der Hund nur kleine Stücke Plastik gefressen, die keine Weichmacher enthalten, kannst Du ihm Sauerkraut geben. Das Sauerkraut schließt die Teile ein und unterstützt die Ausscheidung der Fremdkörper.

Füttere kleinere Portionen Futter, damit die Verdauung Deines Hundes angeregt wird.

Gefahren und Symptome

Welche Symptome auftreten, hängt von der Menge und Art des Plastiks ab, das Dein Hund gefressen hat.

  • Atembeschwerden
  • Entzündungen der Schleimhaut des Verdauungstraktes
  • Verstopfung
  • Der Hund würgt immer wieder
  • Erbrechen
  • Darmverschluss
  • Der Bauch ist aufgebläht
  • Schmerzen
  • Fieber
  • Der Hund ist unruhig

Symptome bei einer Vergiftung mit Weichmachern

  • Kreislaufprobleme
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Bewegungsstörungen

Wann ist ein Tierarztbesuch notwendig?

Das Fressen von Plastik ist nie ungefährlich. Daher sollte der Tierarzt auch kontaktiert werden, wenn der Hund nur eine kleine Menge Plastik gefressen hat.

Ist das Verhalten des Hundes verändert, hat er Fieber und erbricht, muss immer sofort ein Tierarzt aufgesucht werden. Ein Darmverschluss ist immer ein lebensbedrohlicher Notfall.