Koreanische Hundenamen: 55 schöne Namen mit der Bedeutung

Korea zeichnet sich durch eine tiefgreifende Historie aus und hat sich dementsprechend über die Jahre zu einer einzigartigen Kultur geprägt. Eine Inspiration für Hundenamen stellt Korea daher ebenfalls dar, wobei sich die koreanischen Hundenamen besonders gut für koreanische Hunderassen wie den koreanischen Jindo eignen.

Werbung:
Welpentraining mit Martin Rütter
Das geniale Buch für jeden neuen (und alten) Hundebesitzer vom Hundeprofi Martin Rütter.

Letzte Aktualisierung: 29.11.2021 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Wir haben nachfolgend die besten koreanischen Hundenamen ausgelistet:

Die beliebtesten koreanischen Hundenamen

  • Eun (kann mit freundlich übersetzt werden)
  • Gyeong (lässt sich mit respekt übersetzen)
  • Haneul (heißt so viel wie Himmel)
  • Hwan (steht unter anderem für das Glück)
  • Hyeon (bedeutet schlau)
  • Jae (steht für eine talentierte Person)
  • Ji (steht für eine schlaue Person)
  • Kwang (lässt sich mit Licht übersetzen)
  • Maeum (kann mit Herz übersetzt werden)
  • Young (heißt sowohl Blume als auch Held)

Männliche koreanische Hundenamen für Rüden

  • Baek (lässt sich mit Bruder übersetzen)
  • Chung-Ae (heißt so viel wie edel)
  • Daeshim (bedeutet der am höchsten Denkende oder der Schlauste)
  • Wook (kann mit Sonnenaufgang übersetzt werden)
  • Yeong (steht für mutig)
  • Sun (kann mit Gott übersetzt werden)
  • Miso (lässt sich mit schönes Lächeln übersetzen)
  • Hwindungi (kann mit weiß oder der Weiße übersetzt werden)
  • Haenguni (heißt so viel wie glücklich)
  • Geon (steht für Stärke oder Kraft)
  • Dak-Ho (bedeutet tiefer See)
  • Seung (steht für der Gewinner)
  • Suk (heißt so viel wie Stein oder Felsen)
  • Yu-Jin (bedeutet wertvoll)
  • Ho-Seok (kann mit stark übersetzt werden)
  • U-Yeong (lässt sich mit Ehre übersetzen)
  • Jong-Seok (heißt der Große)
  • Su-Won (heißt verteidigen oder beschützen)
  • Yeo (steht für eine ruhige Person)
  • Ki (lässt sich mit aufsteigen übersetzen)

Weibliche koreanische Hundenamen für Hündinnen

  • Ae-Cha (heißt geliebte Tochter oder liebende Tochter)
  • Bada (kann mit Meer oder Ozean übersetzt werden)
  • Chin (heißt so viel wie wertvoll)
  • Bong-Cha (bedeutet das ultimative Mädchen)
  • Dasom (kann mit Liebe übersetzt werden)
  • Hae-Won (heißt ein schöner Garten)
  • Hayan (steht für blass oder weiß)
  • Hye (kann unter anderem mit Intelligenz übersetzt werden)
  • Kyung (steht für ein besonders respektiertes Mädchen)
  • Mi-Cha (bedeutet schönes Mädchen)
  • Mi-Sun (steht für eine Kombination aus Schönheit und Göttin)
  • Min (heißt so viel wie schlau)
  • Nun-I (kann mit Schnee übersetzt werden)
  • Soo (bedeutet edel)
  • Bae (heißt Inspiration)
  • Danbi (steht für der willkommene Regen)
  • Mee (lässt sich mit Schönheit übersetzen)
  • Nam-Sun (kann mit rein und ehrlich übersetzt werden)
  • Sung (steht für eine erfolgreiche Frau)
  • Ye-Jin (heißt so viel wie wertvoll)

Bekannte Persönlichkeiten aus Korea als Inspiration

IU ist einer der bekanntesten K-Pop-Künstler der Welt und somit kommt der Kurzname natürlich auch als Hundename in Frage.

Ban-Ki-Moon ist einer der wichtigsten Politiker Südkoreas und unter anderem der UN-Generalsekretär. Als koreanischer Hundename kommt dieser daher ebenfalls in Frage.

Ein weiterer bekannter koreanischer K-Pop-Künstler ist Kim Hyun-joong, sodass sich auch dieser Name als koreanischer Hundename eignet.

Lee Min-ho ist ein bekannter koreanischer Schauspieler, sodass dieser auch ein perfekter koreanischer Hundename ist.

Hyuna ist eine der bekanntesten koreanischen Sängerinnen, sodass sich der Name auch als koreanischer Hundename eignet.