Indische Hundenamen: 55 schöne Namen mit Bedeutung

Indien zählt zu den größten Ländern der Welt und hat daher eine äußerst diverse Kultur, sodass das Land auch eine tolle Inspiration für zahlreiche Hundenamen darstellt.

Werbung:
Welpentraining mit Martin Rütter
Das geniale Buch für jeden neuen (und alten) Hundebesitzer vom Hundeprofi Martin Rütter.

Letzte Aktualisierung: 29.11.2021 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Diese eignet sich natürlich besonders gut für indische Hunderassen wie zum Beispiel den indischen Parish-Hund.

Nachfolgend haben wir die schönsten und besten indischen Hundenamen aufgelistet:

Die beliebtesten indischen Hundenamen

  • Raja (kann mit König übersetzt werden)
  • Bala (lässt sich mit junges Mädchen übersetzen)
  • Asha (bedeutet Hoffnung oder Willkür)
  • Mani (steht für Juwel)
  • Jihan (kann mit Kosmos oder Universum übersetzt werden)
  • Indra (heißt so viel wie Regenbogen)
  • Amir (bedeutet reich oder vermögend)
  • Batuk (kann mit Junge übersetzt werden)
  • Smita (steht für glückliches Gesicht)
  • Bari (heißt so viel wie groß oder großartig)

Männliche indische Hundenamen für Rüden

  • Akash (kann mit der Himmel übersetzt werden)
  • Safed (heißt weiß oder der Weiße)
  • Kumar (ist ein Prinz)
  • Adil (lässt sich mit zuvorkommend oder besonders freundlich übersetzen)
  • Mohan (heißt so viel wie attraktiv oder der Attraktive)
  • Loha (lässt sich mit Eisen übersetzen)
  • Kutta (steht wortwörtlich für Hund)
  • Bandar (bedeutet so viel wie Affe)
  • Kanak (steht für etwas goldenes )
  • Alagan (kann mit gut aussehend übersetzt werden)
  • Lalit (Name einer besonders attraktiven und hübschen Person)
  • Tushar (steht für Winter)
  • Sumit (heißt bester Freund)
  • Prasoon (bedeutet Blume)
  • Vishal (lässt sich mit gigantisch übersetzen)
  • Drisana (ist ein Kind der Sonne)
  • Ashok (eine Person, welche niemals Traurigkeit erfährt)
  • Rahul (bedeutet besonders effizient)
  • Bari (steht für groß oder großartig)
  • Nirav (heißt so viel wie still oder ruhig)

Weibliche indische Hundenamen für Hündinnen

  • Jasmin (steht für eine Jasminblume)
  • Magna (kann mit die Denkende oder Denkerin übersetzen)
  • Laksha (der Name einer weißen Rose)
  • Sakari (kann mit liebenswert übersetzt werden)
  • Prama (eine Person, die die Fakten stets kennt)
  • Rasna (kann mit Freude oder fröhlich übersetzt werden)
  • Ladki (heißt wortwörtlich Mädchen)
  • Asha (lässt sich mit Hoffnung übersetzen)
  • Tara (bedeutet Stern)
  • Devi (kann mit Göttin übersetzt werden)
  • Amisha (heißt wahrhaftig oder ehrlich)
  • Banita (lässt sich wortwörtlich mit Frau übersetzen)
  • Chandra (heißt so viel wie scheinender Mond)
  • Anya (bedeutet unterschiedlich)
  • Bala (heißt junges Mädchen)
  • Sona (heißt golden oder goldfarbig)
  • Kerani (lässt sich mit Glocken übersetzen)
  • Lalasa (steht für Liebe)
  • Riya (heißt Sängerin)
  • Sundar (lässt sich mit schön übersetzen)

Bekannte Persönlichkeiten aus Indien als Inspiration

Bei Ambedkar handelt es sich um einen bekannten Politiker, welcher auch als Gründungsvater Indiens angesehen wird und somit in der Geschichte des Landes eine wichtige Rolle spielt. Auch als Hundename eignet sich er daher.

Mutter Theresa ist ohne Zweifel eine der wichtigsten Persönlichkeiten Indiens sowie der Welt und stellt somit eine große Inspiration für einen indischen Hundenamen dar.

Vallabhbhai Patel war der erste Präsident, nachdem Indien Unabhängigkeit erlangte. Als besonderer Hundename kommt er daher ebenfalls in Frage.

Bei Jawaharlal Nehru handelte es sich um einen wichtigen Aktivisten und Autor in Indien, welcher somit auch als Hundename in Frage kommt.

Mahatma Gandhi ist zweifelsfrei die bekannteste indische Persönlichkeit der Welt. Eine perfekte Inspiration für einen indischen Hundenamen stellt er daher ebenfalls dar.