Shiba Inu Farben: Fellfarben & Augenfarben (mit Bildern)

Die Farbe des Shiba Inu variiert meist zwischen rot, schwarz, sesam oder weiß. Außerdem ist das Fell des Shiba Inu besonders weich und dicht.

Nachfolgend stellen wir dir die verschiedenen Fell- und Augenfarben vor.

Typische Shiba Inu Fellfarben

Rote Shiba Inu

Die Farbe Rot ist beim Shiba Inu am meisten vertreten und sehr beliebt. Bei dieser Farbe erkennt man sehr gut das Shiba Inu Merkmal Urajiro: weißes Unterfell, das an den Mundseiten, der Mundunterseite und dem Brustbereich zu erkennen sein muss.

Ein roter Shiba Inu steht aufrecht im Grünen.

Das Fell des roten Shiba Inu zeichnet sich dadurch aus, dass es zweilagig ist: eine flauschige Innenschicht wird von einer längeren, oberen Fellschicht überdeckt und geschützt. Dies hält den Shiba Inu vor allem im Winter warm.

Der rote Shiba Inu schaut freundlich in die Kamera.

Ein großer Vorteil dieser japanischen Hunderasse ist, dass das Fell nicht verfilzt und leicht gepflegt und gekämmt werden kann. Zu beachten ist allerdings, dass der Shiba Inu sehr viel Fell während des Fellwechsels verliert.

Schwarze (Schwarz-Loh, Schwarz-Sesam) Shiba Inu

Die Farbe Schwarz-Sesam zeichnet sich dadurch aus, dass das schwarze Fell mit wenigen weißen Haaren und hellen Partien gezeichnet ist.

Ein schwarzer Shiba Inu steht im Grünen.

Erkennungsmerkmale des Shiba Inu sind die dreieckigen Ohren und der freundliche und aufmerksame Gesichtsausdruck.

Ein schwarzer Shiba Inu mit einem schwarzem Welpen.

„Shiba Inu“ bedeutet übersetzt „kleiner Hund“ und zählt zu den beliebtesten Hunderassen in Japan.

Ein schwarzer Shiba Inu steht in der Sonne.

Auch bei der Farbe Schwarz, oder auch Schwarz-Loh ist das Merkmal Urajiro (d.h. weißes Unterfell unter anderem im Brustbereich) beim Shiba Inu zu erkennen.

Shiba Inu mit der Farbe Sesam (Rot-Sesam)

Bei der Farbe Rot-Sesam ist das rote Fell mit schwarzen Haaren gemischt. Diese Fellfarbe verschafft dem Shiba Inu ein fuchsähnliches Aussehen.

Ein Sesam Shiba Inu Welpe steht im Schnee.
Ein Sesam Shiba Inu Welpe läuft durchs Gras.

Weiße (creme) Shiba Inu

Die Farbe Weiß ist die seltenste Fellfarbe des Shiba Inu. Da bei dieser Farbe das Merkmal Urajiro nicht mehr zu erkennen ist, wurde diese Farbe aus dem Zuchtstandard herausgenommen.

Ein weißer Shiba Inu steht in einer Wiese.

Ein weiteres Markenzeichen des Shiba Inu ist die auf dem Rücken eingerollte Rute. Diese ist bei einem weißen Shiba Inu besonders auffällig.

Ein weißer Shiba Inu Welpe läuft über Gras.

Der weiße Shiba Inu zeichnet sich durch einen starken Charakter aus und fordert eine strenge Erziehung. Als Anfängerhund ist diese Rasse deswegen nicht geeignet.

Ein weißer Shiba Inu rennt auf einer Wiese.

Durch sein aufmerksames und selbstbewusstes Wesen und ein starkes Territorialverhalten ist der Shiba Inu auch als Wachhund gut geeignet.

Ein weißer Shiba Inu sitzt auf einem Bett.

Typische Shiba Inu Augenfarben

Die Augenfarbe von Shiba Inu zeichnet sich durch eine dunkle Farbe, wie dunkelbraun und schwarz aus.

Ein roter Shiba Inu schaut direkt in die Kamera.
Ein schwarzer Shiba Inu mit braunen Augen schaut zur Seite.
Ein roter Shiba Inu mit dunklen Augen schaut seitlich nach oben.