Das beste Futter für deinen Irish Setter (Hundefutter-Test)

Der Irish Setter hat eine muskulöse Statur und benötigt daher Futter mit hohem Proteinanteil. Das Futter sollte auch Vitalstoffe enthalten, die Haut und Fell „von innen“ pflegen. Bei unseren Testes war „Wolfsblut Wild Duck Adult“ der absolute Favorit. Auch unsere Vierbeinigen „Futtertester“ waren von dem Futter restlos überzeugt.

Letzte Aktualisierung: 25.09.2022 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Für unseren Test haben wir unzählige Hundefutter selber gekauft. Sofern du etwas über unsere Links kaufst, erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision.

Wolfsblut als Testsieger für Irish Setter

„Wolfsblut Wild Duck Adult“ verwendet ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Der Hauptbestandteil ist Entenfleisch aus Freilandhaltung, das weder Hormone noch Medikamente enthält. Die Rezeptur verzichtet auch auf Industriezucker sowie auf potentielle Allergene wie Getreide, Soja, Mais und künstliche Konservierungsmittel.

Das Futter hat einen hohen Proteinanteil. So liefert „Wolfsblut Wild Duck Adult“ dem Irish Setter die nötigen Eiweiße, die er zum Aufbau und Erhalt seiner Muskulatur benötigt.

Das Entenfleisch ist reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Dazu gehören die Fettsäuren Omega-3 und Omega-6, zahlreiche B-Vitamine sowie Eisen, Zink und Kupfer. Diese Vitalstoffe versorgen nicht nur das Fell des Irish Setters mit wichtigen Vitalstoffen, sondern auch Knochen und Gelenke.

„Wolfsblut Wild Duck Adult“ enthält darüber hinaus wilde Beeren sowie Brennnessel, Löwenzahn, Topinambur und Yucca Schidigera. Dieses Superfood liefert eine große Palette an Mineralien und Vitaminen, die die Abwehrkräfte des Irish Setters stärken.

Auch Eukanuba hat ausgezeichnetes Trockenfutter für deinen Irish Setter

Der zweite Sieger wurde „Eukanuba mit frischem Huhn“. Dieses Premiumfutter ist aufgrund seiner Rezeptur das ideale Futter für den Irish Setter.

Neben wertvollen Proteinen enthält das Futter von Eukanuba L-Carnitin, das den Fettstoffwechsel ankurbelt. Diese Kombination unterstützt den Muskelaufbau und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Irish Setter seine schlanke Linie behält.

„Eukanuba Huhn“ enthält neben zahlreichen Ballaststoffen auch Präbiotika, die sich um die Verdauung kümmern. Im Zusammenspiel mit Antioxidantien wie Vitamin E und C stärken sie auch das Immunsystem.

Das Futter liefert dem Irish Setter auch viele Vitalstoffe, die die Haut gesund halten und das Fell zum Glänzen bringen. Dazu gehören neben Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren auch zahlreiche Vitalstoffe wie Biotin, Kupfer und Zink.

Das von Eukanuba entwickelte „DentaDefence-System“ reduziert die Bildung von Zahnstein. Die Kroketten sind so geformt, dass sie den Zahnbelag signifikant minimieren.

Leckeres Futter von Bellfor

Der „Bellfor Freiland Schmaus Huhn“ konnte sich ebenfalls unter die Favoriten einreihen. Das Futter besteht zu 70 % aus tierischem und zu 30 % aus pflanzlichem Eiweiß. Die Rezeptur verzichtet auf allergiehaltige Zusatzstoffe wie Getreide und Soja sowie auf Industriezucker.

Letzte Aktualisierung: 25.09.2022 / Werbung / Bildquelle: Amazon

„Bellfor Freiland Schmaus Huhn“ liefert neben wertvollen Proteinen auch zahlreiche Kräuter und Beeren. Dazu gehören Echinacea, Thymian, Basilikum, Cranberry und Basilikum.

Dieser Vitamincocktail versorgt den Irish Setter mit wertvollen Vitalstoffen. Zusammen mit Prebiotika spannen sie einen Schutzschild gegen Infektionen und sorgen für ein langes und gesundes Leben.

„Bellfor Freiland Schmaus Huhn“ liefert dem Irish Setter auch eine gute Portion an Omega-3-Fettsäuren, die das Fell und die Haut des Vierbeiners gesund halten.

Das beste Nassfutter für Irish Setter

Beim unseren Futtertests war „animonda GranCarno Adult Sensitiv“ der unangefochtene Favorit unter den Nassfuttersorten. Die Dose ist randgefüllt mit frischen Zutaten wie Rindfleisch und Kartoffeln.

Die Rezeptur verzichtet auf Soja und Getreide sowie auf künstliche Farb- und Konservierungsstoffe. „animonda GranCarno Adult Sensitiv“ ist daher das Nassfutter der Wahl, wenn der Irish Setter unter einer Allergie oder anderen Unverträglichkeiten leidet.

Das Fleisch liefert dem Irish Setter alles, was der Organismus benötigt: Hochwertige Proteine, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.

„animonda GranCarno Adult Sensitiv“ ist Geschmack pur: Das Futter entjält keine Geschmacksverstärker, so dass der natürliche Fleischgeschmack erhalten bleibt. Auch der Kaugenuss kommt nicht zu kurz. Aufgrund der schonenden Verarbeitung bleibt die Faserstruktur des Fleisches erhalten.

Der Irish Setter ist Sportlich und elegant

Der Irish Setter wurde als Jagdhund gezüchtet. Der Jagdtrieb und der Bewegungsdrang liegen ihm auch heute noch in denen Genen. Die agilen Hunde leiden daher selten unter Übergewicht.

Der hochbeinige Irish Setter ist mit seiner schlanken Statur und seinem langen Fell eine ausgesprochen elegante Erscheinung. Bei einer Widerristhöhe zwischen 55 und 67 Zentimetern bringt er lediglich 20 bis 30 Kilogramm auf die Waage.

Damit der Irish Setter seine schlanke Silhouette behält, muss das Futter ausreichend Proteine enthalten, die seine Muskeln in Form halten. Idealerweise enthält das Futter auch den Vitalstoff L-Carnitin, der den Fettstoffwechsel fördert.

Das Futter sollte den Irish Setter auch mit Omega-3 und Omega-6 versorgen. Diese essentiellen Fettsäuren sind „Fellpflege von Innen“, denn sie sorgen dafür, dass der Irish Setter sein prächtiges seidiges Fell behält.

Leidet der Iris Setter unter rassetypischen Krankheiten?

Der Irish Setter hat eine robuste Natur. Dennoch hat er eine Veranlagung für Augen- und Nervenkrankheiten. Zu den häufigsten Erkrankungen gehören aber Hüftgelenks- und Ellenbogendysplasie sowie Kreuzbandrisse.

Diese Gelenkerkrankungen sind erblich bedingt. Durch eine richtige Ernährung kann das Risiko aber minimiert oder eine Ausprägung abgemildert werden.

Letzte Aktualisierung: 25.09.2022 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Die Hüftgelenksdysplasie ist mitunter auch eine Folge von falscher Ernährung. Wenn das Futter zu wenig Phosphor und Calcium enthält, können Gelenke und Knochen destabilisiert werden.

Aber auch eine Überdosierung an Phosphor und Calcium kann sich negativ auf die Knochenstabilität auswirken. Wenn zu viele Mineralstoffe in den Knochen eingelagert werden, können diese spröde werden.

Die richtige Futtermenge für den Irish Setter

Bei der Dosierung des Futters stehen viele Hundehalter vor der Frage: Wie viel Futter benötigt mein Vierbeiner? Diese Frage lässt sich schwer pauschal beantworten, denn es müssen nicht nur rassespezifische Anforderungen berücksichtigt werden, sondern auch die individuellen Bedürfnisse des Hundes.

Wenn der Irish Setter sportlich gefordert wird und mit Apportieren und Fährtensuche auf „Trab“ gehalten wird, dann hat er sich eine kleine „Extraportion“ verdient.

Bei Irish Settern, die es sich lieber im Hundekorb gemütlich machen als sich in freier Natur auszutoben, muss die Futterration reduziert werden. Andernfalls legt der Vierbeiner überflüssige Pfunde zu, die Gelenkerkrankungen Vorschub leisten.

Die Berechnung der richtigen Futtermenge hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Neben dem Aktivitätsgrad gehört dazu auch das Gewicht des Irish Setters. Nachfolgende Tabelle liefert eine gute Orientierung:

Futterbedarf bei Trockenfütterung und geringer Aktivität
20 Kilogramm Körpergewicht 140 Gramm
25 Kilogramm Körpergewicht 165 Gramm
30 Kilogramm Körpergewicht 190 Gramm

Futterbedarf bei Trockenfütterung und normaler Aktivität
20 Kilogramm Körpergewicht 190 Gramm
25 Kilogramm Körpergewicht 225 Gramm
30 Kilogramm Körpergewicht 260 Gramm

Futterbedarf bei Trockenfütterung und hoher Aktivität
20 Kilogramm Körpergewicht 240 Gramm
25 Kilogramm Körpergewicht 285 Gramm
30 Kilogramm Körpergewicht 330 Gramm

Wie viel Futter für Setter-Welpen?

Kleinen Irish Settern kann man beim Wachsen zusehen. In der Tat – Irish Setter sind innerhalb von 9 bis 12 Monaten ausgewachsen.

Da der Stoffwechsel in der Wachstumsphase erhöht ist, benötigen Welpen im Verhältnis zu Erwachsenen Tieren etwas mehr Futter. Der Hundehalter darf es bei der Berechnung der täglichen Futterration aber nicht zu gut meinen.

Letzte Aktualisierung: 25.09.2022 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Wenn Welpen zu viel Futter erhalten, wird das Wachstum beschleunigt. Die Folge: Knochen und Gelenke können nicht mithalten und Gelenkerkrankungen sind vorprogrammiert.

Die Berechnung der Futtermenge hängt nicht nur vom Alter des Hundes ab, sondern auch von dem zu erwartenden Endgewicht. Als Richtwert für das Endgewicht kann das Gewicht vom „Hundepapa“ herangezogen werden.

Tägliche Menge an Trockenfutter für Welpen im Alter von 2 Monaten:

Zu erwartendes Endgewicht Futtermenge
20 Kilogramm 205 Gramm
25 Kilogramm 235 Gramm
30 Kilogramm 270 Gramm

Tägliche Menge an Trockenfutter für Welpen im Alter von 6 Monaten:

Zu erwartendes Endgewicht Futtermenge
20 Kilogramm 270 Gramm
25 Kilogramm 320 Gramm
30 Kilogramm 320 Gramm

Tägliche Menge an Trockenfutter für Welpen im Alter von 10 Monaten:

Zu erwartendes Endgewicht Futtermenge
20 Kilogramm 270 Gramm
25 Kilogramm 320 Gramm
30 Kilogramm 365 Gramm

Das richtige Futter für Welpen

Hochwertiges Futter ist der beste Start in ein gesundes „Hundeleben“. Da Hunde in der Wachstumsphase besondere Ansprüche an das Futter haben, sollte nur Welpenfutter in den Napf.

Welpenfutter ist optimal auf die Bedürfnisse der kleinen Fellnasen zugeschnitten. Es enthält Mineralstoffe, die Gelenke und Knochen kräftigen. Idealerweise liefert es auch Vitalstoffe, die das Herz und das Immunsystem stärken.

Wenn der kleine Irish Setter in sein neues Zuhause einzieht, sollte der Hundehalter etwa 14 Tage warten, bis er das Futter umstellt. Kleine Fellknäule benötigen etwas Zeit, bis sie sich an die neue Umgebung gewöhnt haben. Eine abrupte Futterumstellung konnte zusätzlichen Stress verursachen.

Da der Magen von Welpen noch sehr empfindlich ist, sollte die Futterumstellung schrittweise erfolgen. Wenn jeden Tag ein Viertel des Futters ausgetauscht wird, kann sich der kleine Irish Setter gut auf das neue Futter einstellen.

Letzte Aktualisierung: 25.09.2022 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Wie viele Portionen am Tag?

Bei der Fütterung der Fellnasen ist nicht nur die Menge von Relevanz, sondern auch die Aufteilung der täglichen Futterration. Muss der Napf einmal oder mehrmals am Tag gefüllt werden?

Da bei Welpen der Stoffwechsel erhöht ist, sie aber noch keine großen Mengen verdauen können, müssen sie öfter gefüttert werden. So steht den kleinen Fellknäulen den ganzen Tag über ausreichend Energie zur Verfügung.

Das Gleiche gilt für Senioren. Da sich ihr Verdauungssystem mit zunehmendem Alter verlangsamt, sollte die Tagesration auf mehrere Mahlzeiten am Tag verteilt werden.

Im Erwachsenenalter genügen zwei Mahlzeiten am Tag. Der Hundehalter sollte den Irish Setter aber an feste Fütterungszeiten gewöhnen, denn die Verdauung beginnt beim Hund bereits vor der Nahrungsaufnahme.

Alter des Setters / Mahlzeiten pro Tag
2 bis 12 Monate 4 bis 5
Ab 12 Monaten 2
Ab dem 8. Lebensjahr 2 bis 3

Trinkwasserbedarf eines Irish Setters

Der Hundehalter muss nicht nur die Futtermenge seines Irish Setter im Blick behalten, sondern auch das Trinkwasser. Wenn der Irish Setter zu wenig trinkt, kann es leicht zu einer Verstopfung kommen. Ein lang anhaltender Flüssigkeitsmangel kann sogar gesundheitliche Schäden zur Folge haben.

Wenn der Hund über einen längeren Zeitraum zu wenig Wasser zu sich nimmt, kann es zu einer Dehydration kommen. In der Folge können sich Nieren- oder Harnwegserkrankungen einstellen.

Der Wasserbedarf wird bei Hunden durch unterschiedliche Parameter bestimmt. Neben der Größe des Tieres, der Umgebungstemperatur und dem Aktivitätsgrad ist vor allem die Futterart von Relevanz.

Da Trockenfutter gegenüber Nassfutter einen bedeutend geringeren Flüssigkeitsanteil hat, muss dieser Mangel kompensiert werden. Während ein Irish Setter von 30 Kilo bei Nassfütterung etwa 300 Milliliter Trinkwasser benötigt, verfünffacht sich der Bedarf bei Trockenfutter.

Trinkwasserbedarf bei Trockenfutter, normaler Aktivität und Temperaturen um 20 Grad Celsius.

Körpergewicht Täglicher Trinkwasserbedarf
20 Kilogramm 800 bis 1000 Milliliter
25 Kilogramm 1000 bis 1200 Milliliter
30 Kilogramm 1200 bis 1500 Milliliter

Trinkwasserbedarf bei Trockenfutter, normaler Aktivität und Temperaturen über 20 Grad Celsius.

Körpergewicht Täglicher Trinkwasserbedarf
20 Kilogramm 1000 bis 2000 Milliliter
25 Kilogramm 2000 bis 1500 Milliliter
30 Kilogramm 1500 bis 3000 Milliliter

Trinkwasserbedarf bei Trockenfutter, hoher Aktivität und Temperaturen um 20 Grad Celsius.

Körpergewicht Täglicher Trinkwasserbedarf
20 Kilogramm bis 2000 Milliliter
25 Kilogramm bis 2500 Milliliter
30 Kilogramm bis 3000 Milliliter

Futter à la carte und BARF

In Sachen Hundefutter gibt es einen Trend: Zurück zur Natur. BARF-Fütterung und selbstgekochtes Futter liegen im Trend.

Letzte Aktualisierung: 25.09.2022 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Individuell zusammengestelltes Futter hat zwei unschlagbare Vorteile. Zum einen sorgt es für viel Abwechslung im Napf, zum anderen ist Futter aus der heimische Küche frei von chemischen Zusatzstoffen.

Die „Hausmannskost“ hat aber auch ihre Kehrseite: Rohfutter kann mit Bakterien und Parasiten kontaminiert sein. Neben „harmlosem“ Wurmbefall kann es auch zu lebensbedrohlichen Infektionen kommen. Wenn das Futter ausreichend erhitzt wird, kann diese Gefahr aber auf ein Minimum reduziert.

Wenn der Hundehalter seinen Irish Setter mit rohem oder gekochtem Futter verwöhnen möchte, sollte er aber über ausreichend Sachkenntnis verfügen. Andernfalls kann es zu einer Über- oder Unterversorgung an Nähr- und Vitalstoffen kommen.

Das Beste für den Irish Setter: Trocken- oder Nassfutter?

Beim Futter ist nicht die Art ausschlaggebend, sondern die Qualität. Wer seinen Vierbeiner optimal ernähren möchte, kann daher sowohl zu Nass- als auch zu Trockenfutter greifen.

Neben der Qualität sollte der Hundehalter auch darauf achten, dass das Futter auf den Irish Setter zugeschnitten ist. Da Hunderassen unterschiedliche Ansprüche hinsichtlich der Vital- und Nährstoffzusammensetzung haben, kann es bei einer falschen Futterwahl zu einer Fehlernährung kommen.

Nassfutter ist aufgrund seiner Konsistenz weicher und aromatischer als Trockenfutter. Es ist daher ideal für fressfaule oder kranke Tiere.

Trockenfutter hat zwei unschlagbare Vorteile: Es ist lange haltbar und weniger geruchsintensiv, eine Eigenschaft, die empfindlichen Nasen von Zweibeinern entgegenkommt.

Mischfütterung statt Einerlei

Wer möchte schon gerne jeden Tag das Gleiche auf seinem Teller haben? Ebenso wie der Mensch freut sich auch der Vierbeiner über eine Abwechslung auf dem Speisezettel.

Wer seinen Irish Setter verwöhnen möchte, kann ihm abwechselnd Trocken- und Nassfutter anbieten. Da Trockenfutter im Magen aufquillt, dürfen beide Sorten aber nicht zusammen in den Napf.

Bei dieser Mischfütterung muss der Hundehalter aber auch den Nährstoffgehalt berücksichtigen. Während 100 Gramm Nassfutter etwa 100 Kalorien enthalten, liefert Trockenfutter 380 Kalorien. Der Hundehalter muss die beiden Futterarten daher im Verhältnis von 4:1 bemessen.

Der Hundehalter kann seinem Irish Setter aber auch Hausmannskost und Fertigfutter anbieten. Hier ist aber etwas Kopfrechnen gefordert, damit der Vierbeiner die nötigen Nähr- und Vitalstoffe erhält.