55 französische Hundenamen (mit Bedeutung)

Frankreich hat eine alte Kultur, welche tief in der Geschichte des Landes verankert ist. Daher bietet das Land eine tolle Inspiration für zahlreiche Hundenamen, welche primär für französische Hunderassen wie die französische Bulldogge in Frage kommen.

Werbung:
Welpentraining mit Martin Rütter
Das geniale Buch für jeden neuen (und alten) Hundebesitzer vom Hundeprofi Martin Rütter.

Letzte Aktualisierung: 29.11.2021 / Werbung / Bildquelle: Amazon

Wir stellen nachfolgend die besten französischen Hundenamen mit ihrer Bedeutung vor:

Die beliebtesten französischen Hundenamen

  • Adele (lässt sich mit vom edlen Wesen übersetzen)
  • Adieu (bedeutet Tschüss)
  • Babette (kann mit mein Gott ist Fülle übersetzt werden)
  • Gigi (heißt die Jungfräuliche)
  • Josephine (steht für Gott möge vermehren)
  • Antoine (heißt aus dem Geschlecht der Antonier stammend)
  • Jaques (steht für den Namen Gottes)
  • Louis (kann mit berühmt oder laut übersetzt werden)
  • Maurice (bedeutet der Dunkle)
  • Stephane (lässt sich mit Sieger übersetzen)

Männliche französische Hundenamen für Rüden

  • Leon (steht für Löwe)
  • Marvel (heißt wundern oder bewundern)
  • Noir (kann mit schwarz oder dunkel übersetzt werden)
  • Pascal (steht für boshaft)
  • Perceval (lässt sich mit rein oder unschuldig übersetzen)
  • Rififi (heißt Ärger oder Problem)
  • Heureux (bedeutet glücklich)
  • Franco (steht für französisch)
  • Flaneur (bedeutet zielloser Bummler oder Halbschuh)
  • Chanceux (lässt sich mit glücklich oder Glücklicher übersetzen)
  • Baldoin (steht für mutiger Freund)
  • Aubin (heißt weiß)
  • Andre (steht für einen männlichen Krieger)
  • Amoureux (heißt so viel wie Liebhaber)
  • Hubert (bedeutet denkender Geist)
  • Jean (heißt der Herr hat Gnade erwiesen)
  • Julien (steht für dem Gott Jupiter geweiht)
  • Laurent (lässt sich mit der mit Lobeer geschmückte übersetzen)
  • Gabriel (heißt Gott ist meine Stärke)
  • Noel (bedeutet unter anderem Weihnachten)

Weibliche französische Hundenamen für Hündinnen

  • Fille (bedeutet Mädchen)
  • Fleur (heißt Blume)
  • Libellule (steht für Libelle)
  • Papillon (kann mit Schmetterling übersetzt werden)
  • Vivien (heißt so viel wie lebendig)
  • Felicite (bedeutet glücklich oder Glückliche)
  • Esme (steht für geliebt)
  • Coquette (lässt sich mit Flirt übersetzen)
  • Coquelicot (kann mit Mohn übersetzt werden)
  • Bijou (bedeutet Juwel)
  • Amie (heißt Freundin)
  • Ame (steht für eine geliebte Person)
  • Amelie (heißt die Tapfere)
  • Clara (kann mit die Glänzende oder die Strahlende übersetzt werden)
  • Charlotte (bedeutet unter anderem die Tüchtige)
  • Isabelle (kann mit Gott schwört übersetzt werden)
  • Katriane (ist die griechische Göttin der Magie)
  • Lisette (lässt sich mit Gottespfand übersetzen)
  • Marie (steht unter anderem für Stern des Meeres)
  • Lucille (bedeutet die Leuchtende oder die Strahlende)

Bekannte Persönlichkeiten aus Frankreich als Inspiration für Hundenamen

Als perfekter Hundename eignet sich unter anderem Monet, denn dieser stammt von dem berühmten Künstler Claude Monet ab.

Coco ist ein schöner französischer Hundename, welcher wiederum von Coco Chanel abstammt. Hierbei handelt es sich um eine der berühmtesten Modeschöpferinnen.

Gerard Depardieu ist einer der bekanntesten französischen Schauspieler und eignet sich somit natürlich auch gut als Hundename.

Victor Hugo kommt ebenfalls als Hundenamen in Frage, da es sich hierbei schließlich um einen berühmten Autor handelt.

Napoleon ist ohne Zweifel die berühmteste französische Persönlichkeit und somit ist selbsterklärend, warum der Name des Kriegsherrn auch als Hundename in Frage kommt.